© Reiner Kluth   www.bluesbilder.de
 
 
 Termine |
 Fotos |
 Links |
 Kontakt |
 

2015/16/17    2014      2013     2012     2011     2010     2009     2008      2007     Übersicht ab 2007


Freitag, 08. Dezember 2017: Weihnachts-Akustiksession

Opener 20.30 - 21.30: HeartDevils & Gäste

Die HeartDevils spielen Acoustic Rock'n'Roll, Country und Songs der 50er and 60er Jahre im Stile der Everly Brothers, Johnny Cash,  Elvis Presley, Carl Perkins, Buddy Holly, Chuck Berry,  Hank Williams, den Beatles, sowie neu arrangierte Stücke der 70er und 80er Jahre von Bruce Springsteen, Mark Knopfler,  Dwight Yoakam, U 2, Chris Isaac und eigene Songs.

www.heartdevils.de

Rolf Kaudelka (Gitarre, Gesang), Joachim Heinemann (Kontrabass) und Gäste:

Susanne Heinemann (Cajon, Percussion), Gerd Linnepe (Blues-Harp), Klaus Stachuletz (Gitarre, Gesang, Blues-Harp), Marco Paglialongo (Blues-Harp)

 

Freitag, 08. September 2017

1. Opener: Madline & Jay (Gütersloh /Verl) - Akustik-Duo -



Die Sängerin Madline und der Gitarrist Jay musizieren schon seit Jahren in der Band „neXus“ zusammen. Seit einiger Zeit sind die beiden nun auch als Duo auf der Bühne. Was mit sporadischen Auftritten anfing hat sich mittlerweile etabliert. Das Duo nimmt einen festen Platz in der Musikszene der Region ein. 
Die Songauswahl - mal rockig, mal jazzig, mal baladesk – ist auf Madlines facettenreiche und kraftvolle Stimme mit hohem Wiedererkennungswert ausgelegt. Jays Gitarrenspiel dagegen ist geprägt von seiner Vorliebe für Fingerstyle. Zusammen mit Madlines Stimme ergibt das eine bunte Mischung, die für Freunde der akustischen Musik sowohl gesanglich als auch instrumental kaum Wünsche offen lässt.

https://www.facebook.com/jay.minor.33

2. Opener: Kay Becker - Ein Mann - viele Gitarren

Unter dem Motto !Guitars! präsentiert der in Wuppertal lebende und sowohl in Klassik als auch Blues beheimatete Gitarrist sein vorwiegend rein instrumental-akustisches und genreübergreifendes Crossover-Soloprogramm aus Klassik, Blues, Folk, Jazz und New Age. Neben zahlreichen Eigenkompositionen beinhaltet das Programm auch Bearbeitungen (welt)bekannter Titel aus dem Pop/Rock-Bereich. Gespielt wird auf 6- sowie auch 12-saitigen Instrumenten, die sog. offenen Stimmungen der Gitarre werden häufig benutzt. Zitat: „Schade, dass manche Zeitgenossen in Deutschland so stark zwischen E-Musik und U-Musik unterscheiden. Diese engstirnige Trennung existiert für mich nicht – das musikalische Universum ist grenzenlos!“

Mehr Info unter: http://www.kai-becker-guitar.de

 

Freitag, 09. Juni2017

1. Opener: Thunder Bay Band

Die „ THUNDER-BAY-BAND“ ist eine Band aus Bochum, mitten aus dem Ruhrpott, die sich im Herbst 2016 gegründet hat. Die Mitglieder dieser Band sind Eddy (Gesang und Gitarre), Helmut (Harp) und Achim (Bass und Gitarre). Zu ihrem Programm gehören Songs aus den "SIXTIES", interpretiert in akustischer Version. Ziel der drei älteren „Jungs“ ist es, das Lebensgefühl der damaligen Zeit wieder zu vermitteln, damit es nicht in Vergessenheit gerät.

http://musikertreffruhr.de/thunderbay/

 

2. Opener: Four Fiddlers - World Wide Fiddle

"Four Fiddlers", das sind vier Musiker, die alle in anderen Formationen die erste Geige spielen, und sich in dieser Gruppe zusammengetan haben, um die unterschiedlichen Facetten der Geigenmusik auszuloten und vorzustellen. Mit vier Geigen, zwei Bratschen, Akkordeon und Klavier nimmt das Quartett seine Zuhörer mit auf eine Reise durch die Stile und Länder: auf dem Programm stehen schwedische Spielmannsmusik, irische Jigs and Reels, amerikanische Ragtimes und Bluegrass, russische Weisen, ungarische Tänze und bayrische Zwiefache.

https://www.four-fiddlers.de/

 

Freitag, 10. März 2017

Opener: 20.30 - 21.00 Two Feelings

Das Duo „ Two Feelings“  Sarah Redding (Voc) und Marco Zeisig (Git) spielen eigene und gecoverte Songs aus den Bereichen Rock und Pop.  Seit 2016 sind sie zusammen unterwegs und haben schon bei einigen  Veranstaltungen mitgewirkt. Sie haben noch viel vor und einen ungeheuren Spaß für euch Musik zu machen.

Opener: 21.00 - 21.30 Elias Green and Friends

 

Seit Juli 2016 treffen sich die gestandenen Musiker Elias Green, Guido Klein und Gerd Linnepe um lebendige, handgemachte Musik zu machen. Sie haben  Gitarren, Gesang, Percussion und Harp dabei. Auf ihrer Set-Liste stehen Oldies, Blues, Folk und Balladen.  

 

Freitag, 13.Januar 2017

Opener: 20.30 - 21.00 Trio Finesse


V
om französischen Chanson über Swing und Latin zu Klezmer und Folklore.
In feinen Arrangements und virtuosem Spiel unterhalten die drei Musiker

 - Michael Tschernysch an Saxophon und Klarinette
 - Rolf Kampa am Baß
 - Sabine Schmelzer-Beversdorff mit Akkordeon und Gesang

mit einer reichen Vielfalt musikalischer Stile sowie stimmungs- und temperamentvoller Interpretationen. 

Opener 21.00 - 21.30 Uli Spormann

Bekannt unter anderem als Sologitarrist des „Bluesduo Dr. Mojo“ präsentiert Uli Spormann in seinem Solo-Repertoire eine abwechslungsreiche Mischung von beliebten Pop- und Rocksongs, Balladen und Instrumentalhits.  Mit seinen phantasievollen und technisch perfekten Melodie-Improvisationen beweist er gleichzeitig, dass er nicht nur kopiert, sondern auch interpretiert.  

 

 

 

09.12.2016

Weihnachts - Jahresabschluss - Session

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20.30 - 21.30: Almost Blue   &  "Special Guests":

Rolf Kaudelka (Gitarre, Gesang)

Susanne Heinemann (Cajon, Percussion)

Thomas Louig (Saxofon, Blues-Harp)

Gerd Linnepe (Blues-Harp)

Dirk Kammer (Saxofon)

danach offene Session!

 

11.11.2016

Orga: Holger

Opener 20:30 - 20:55:

The Promise

Das vielversprechende Projekt "The Promise" begann mit einer Akustikgitarre und einem Sampler und entwickelte sich sehr schnell zu einer fünfköpfigen Band mit Geige, Kontrabass, Schlagzeug, zwei Gitarren und Gesang. Der eingängige, emotionsgeladene Gesang sowie die ausgefeilten, reduzierten Arrangements sorgen für eine positive Spannung, welche einen bis zum Schluss fesselt und auch darüber hinaus so schnell nicht loslässt.

Video: https://www.youtube.com/channel/UCPPNZrGzd2XD4_R3ICyPOsA

Opener 21:00 - 21:25:   

2bluesy 

2bluesy sind Alfred "the lonesome wolf" Trust (Gitarre, BluesHarp, Saxofon und Gesang) und Matthias "Mattes" Laatsch (Blues Harp, Gitarre und Gesang). Kennen gelernt haben sich die Beiden auf der Akustiksession im POM in Remscheid. Es war ein härteres Stück Arbeit als gedacht, die grobe Songauswahl abzustimmen. Die Arrangements zu finden, wurde einfacher und dann musste nur noch geprobt werden, bis der Arzt kommt….Die ersten Bühnentests haben die Beiden schon bei diversen Sessions mit Erfolg hinter sich gebracht.Das facettenreiche Programm bietet Songs von Neil Young, Stones, Bob Dylan, Boss Hoss und vielen anderen Interpreten.Ihre Interpretationen der Songs sind auf jeden Fall eigensinnig und hörenswert.  

 

09.09.2016

Orga: Susanne, Joachim

Opener 20:30 - 21.15

Kareem Ghali stammt aus Salamiyah / Syrien und ist Schüler. Er ist mit seiner Mutter und einer weiteren Schwester bereits im September 2015 nach Wuppertal gekommen und erhält hier seit Oktober 2015 Gitarrenunterricht.

Alaa Khaddam stammt aus Homs /Syrien und hat in seiner Heimat bereits ein Gitarrenstudium mit dem Bachelor abgeschlossen. Im September 2015 ist er nach Wuppertal gekommen. Seit Januar 2016 erhält er bei Prof. Alfred Eickolt studienvorbereitenden Unterricht für die Aufnahme eines Masterstudiums.

 

Opener 21:15 - 21:40: 

Harvest Moon - Songs von Neil Young und Bob Dylan  

Theo Huypen (Akustikkgitarre, Gesang, Blues-Harp), Rudi Zielke (Bouzuki), Bernhard Laertz (Gitarre, Ukulele, Gesang), Susanne Heinemann (Cajon, Percussion); Joachim Heinemann (Kontrabass)

 

10.06.2016

Orga: Susanne, Joachim, Holger

  Opener 20:30 - 20:55: Anja Franz (Gitarre, Gesang)

Ein Leben ohne Musik, wer will das schon: Anja Franz singt Lieder die sie durch ihr Leben begleitet haben, sei es in deutsch oder englisch, Ballade oder Ohrwürmer, alles was sie im Leben bewegt.

Opener 21:00 - 21:25JAY MINOR - acoustic guitar / solo fingerstyle

Es ist der Mix der Bestandteile aus Folk, Blues, Ragtime, Boogie, lateimamerikanischen Rythmen und klassischen Elementen, der – gepaart mit Virtuosität und Spielfreude – das Programm von Jay Minor prägt. Eigene Kompositionen wechseln sich ab mit ausgefeilten Instrumental-Arrangement bekannter Songs. Jay Minor kann mittlerweile zurückblicken auf Gast-Auftritte bei  Konzerten von Richard Smith & Julie Adams, im Vorprogramm von Fools Garden, auf eine USA-Tour im Jahr  2014 und er steht seit einigen Jahren immer wieder mit dem amerikanischen Gitarristen Adam Rafferty auf der Bühne.
Im Gepäck hat er sein gerade veröffentlichtes 2. Solo-Album „Unvovered Memories“.

www.youtube.com/jayminor1958
www.facebook.com/jay.minor.33

 

08.04.2016

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20:30 - 20:55Frink

FRINK. Frink? Frink! Es gibt diese Bands, von denen hat man nie gehört. Und dann hat man endlich von ihnen gehört und fragt sich plötzlich wie das passieren konnte. Und dann bringen sie dich bis zum Mond. Und nein du willst nicht zurück. Du willst, dass die Welt genauso rau und wild ist wie das letzte Lied. Du willst, dass die Sonne wie eine unerwartete Harmonie in die weite Landschaft bricht. Glück ist nicht den Berg mit der beschissenen Seilbahn hochgefahren zu sein. Glück ist sich hochgekämpft zu haben und dann grinsend und erschöpft den Wind zu spüren. Glück ist sich durch eine verqualmte Bar gekämpft zu haben und dann ist da diese raue Stimme. Diese ehrlichen Lieder. Zwei Typen mit Gitarren, die viel zu echt sind für 2016. Unerwartet warme Harmonien, die irgendwo in dir drin Sinn machen. Und dann kippst du das Bier und morgen ist der Berg dran. Bis zum Mond. Und weiter. Singt noch mal Jungs. Für mich. 

Opener 21:00 - 21:25: 

Musikertreff Ruhr - Allstar-Band

Die MTRallStar-Band aus dem Herzen des Ruhrgebietes besteht aus fünf leidenschaftlichen Musikern, die es verstehen, mit ihrer Musik ihr Publikum zu begeistern. Die Songs von Elvis oder den Stones bis Oasis oder Snow Patrol werden von Klaus Hansmann (Bass), Heiko Karge (Drums), Lou Gee (Gitarre, Voc, Harp u. Saxophon) und Reinhard Gutsch (Voc., Gitarre [6/12-Saiten], Harp, Mandoline) stilsicher, einfühlsam und mit unbändiger Spielfreude präsentiert und von Darek am Mischpult ausgewogen zu Gehör gebracht.

 

11.03.2016

Opener 20:30 - 20:55

Peer Seemann

In seinen Canzoni erzählt der Zürcher Sänger Peer Seemann launige Geschichten. Auf seinem Album «Partenza» schlüpft er in zehn Rollen und reist an zehn Orte zwischen Nordsee und Mittelmeer. Musikalisch profiliert sich Seemann durch schlichte Formen und transparente Klänge

 

Opener 21:00 - 21:25: SunJay

Singer/Songwriterin aus Dortmund: Indie/Pop-Songs in englischer Sprache.

 

02.02.2016

Opener 20:30 - 20:55

Jaana

Foto©Heinz Spütz

Folk, Blues, Pop und Rock: eine Mischung aus 60er/70er Coversongs (Locomotive Breath, Nights in White Satin, …) und modernen Songs (u.a. Rolling in the Deep, Soulmate, Moonlight Shadow) sowie eigene Sachen.

 

Opener 21:00 - 21:25: 

Helen (Gesang) und Chris Shaw (Gitarre): Songs von Bruce Springsteen, Imelda May u. a.

 

08.01.2016

Musik ist im Verein am Schönsten – Musikverein Schmidt


Mit Tempo, Gefühl und Lockerheit bringen der Dortmunder MusikvereinSchmidt
einen spritzigen Mix aus Gypsy-Swing, Jazz-Pop-Standards und Eigenkompositionen auf die Bühne.
…und wer den Blues haben möchte, bekommt auch den:

Andreas Kürten: Akustik - Gitarren, Roland Gitarren - Synthesizer, Gesang

Andreas Schmidt: Akustik – Gitarren, E – Gitarren, Gesang

 

11.12.2015 : Weihnachts-Jahresabschluss-Session

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener: Almost Blue   &  "Special Guests":

Rolf Kaudelka (Gitarre, Gesang)

Susanne Heinemann (Percussion, Cajon)

Gerd Linnepe (Blues Harp)

Jürgen Borchert (Keyboards)

Jan Christoph Heinsch (Schlagzeug)

Martin Kuske (Saxofon)

 

 

13.11.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20:30 - 20:55JB`s & Friends 

Was kommt dabei heraus wenn sich 2 Remscheider Musiker immer wieder bei der Akustiksession im POM treffen und zusammen spielen? Richtig, nach einigen “lecker Bierchen“ der Gedanke auch einmal als Opener der Session zu spielen. Gesagt getan! Jürgen Blaß (Bass, Gitarre) und Jürgen Borchert (Piano) scharen ausschließlich überaus nette Kollegen um sich, um an diesem Abend dem Publikum und den anwesenden Musikern einen  schönen Start in die gemeinsame Session zu bereiten. Sich zu eigen gemacht haben die  Musiker fast ausschließliche ruhigere Meilensteine der Popgeschichte die sie in der eigenen Akustikversion zum Besten geben werden

 

Opener 21:00 - 21:25: Chor Sixpack-Company

Der neunköpfige Chor unter der Leitung von Cindy Kuhn-Chuang am Piano wird einen Einblick in sein mitreißendes Programm bestehend aus einer Mischung von Pop, Jazz, Gospel und Swing geben.

 

11.09.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20:30 - 20:55 TWO HELMETS: 

Zwei Musiker haben sich zusammengefunden mit der gleichen Leidenschaft für den traditionellen Delta- und Country-Blues der 30er Jahre. Back to the Roots, handgemachte Musik auf der akustischen Vintage-Gitarre und der Bluesharp präsentieren „TeeJay“ (Thomas Jansen) und „Helmet“ (Helmut Hartl). Mit Gefühl und Groove werden die klassischen Songs von Robert Johnson, Mississippi John Hurt und Furry Lewis interpretiert. Das Repertoire wird abgerundet durch interessante Chicago-Blues Stücke und Ausflüge in den Folk.

Opener 21:00 - 21:25: Lutz Griebel & Dragene Drenski: Bossa Nova, Jazz, Pop, Rock

"Im Dezember 2014 brachte das Wuppertaler Paar Stefanie Kaps und Andreas Weinert die beiden Musiker Dragène Drenski, Saxofone und Lutz Griebel, Gesang & Gitarren in Ihren privaten Räumen zusammen. Die Musiker wussten lediglich über die Gastgeber voneinander, dass sie die Liebe zum Bossa Nova und Jazz teilen und gut zusammen passen würden. Die Instrumente wurden ausgepackt und spontan, ungeprobt gespielt. Nach dem letzten Ton des ersten Bossa Nova, waren Beide wie auch die kleine erlesene Gesellschaft tief berührt und Allen war klar, dass dies der Anfang einer besonderen Freundschaft war. Mittlerweile haben die beiden Vollblutmusiker ein erlesenes Programm Ihrer Lieblingsstücke aus Bossa Nova, Jazz, Pop, Rock und eigenen Kompositionen zusammengestellt."

 

12.06.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20:30 - 20:55: Anja Franz (Gitarre, Gesang)

Ein Leben ohne Musik, wer will das schon: Anja Franz singt Lieder die sie durch ihr Leben begleitet haben, sei es in deutsch oder englisch, Ballade oder Ohrwürmer, alles was sie im Leben bewegt.

Opener 21:00 - 21:25:

"Beauty and the Beats": Akustik-Rock- und Pop-Cover

Vincenz Rafalczyk (Gesang und Gitarre), David Temme (Gesang und Gitarre), Yannick Potarczyk (Schlagzeug/Percussion), Julian Elf (Bass)

danach offene Session

08.05.2015

Orga: Susanne, Holger

Opener 20:30 - 20:55: 

Jay Minor   acoustic guitar / solo fingerstyle

Sein gitarristischer Start in der Klassik, seine Singer/Songwriter Zeit, vielfältige musikalische Schwerpunkte  in verschiedenen Bands (Irish Folk, Rock, Pop, Country), Ausflüge in die Welt des Musicals, sowie starke Einflüsse aus dem Fingerstyle ermöglichen es ihm, stilistisch aus dem Vollen zu schöpfen.  Es ist der Mix der Bestandteile aus Folk, Blues, Ragtime, Boogie, lateimamerikanischen Rythmen und klassischen Elementen, der – gepaart mit Virtuosität und Spielfreude –sein Programm prägt. Eigene Kompositionen wechseln sich ab mit ausgefeilten Instrumental-Arrangement bekannter Songs. Dabei bricht er bisweilen aus seiner eher romantisch und balladesk angelegten Songauswahl aus und dann sind selbst Rock-Klassiker wie „Smoke on the water“ nicht mehr sicher vor nicht immer ganz ernst gemeinten Fingerstyle-Bearbeitung.  Beim anstehenden Auftritt wird er u.a. Titel seiner im Dezember 2012 veröffentlichten CD „Touch my soul“ präsentieren. Jay Minor kann mittlerweile auf Gast-Auftritte bei  Konzerten von Richard Smith & Julie Adams, im Vorprogramm von Fools Garden (im Duett mit seiner Tochter Isa) zurückblicken und er steht seit einigen Jahren immer wieder mit dem amerikanischen Gitarristen Adam Rafferty auf der Bühne.

www.youtube.com/jayminor1958
www.facebook.com/jay.minor.33

 

Opener :21:00 - 21:25

Jamgang

 

Jochen Wingsch, Ulrich Spormann und ihre Gitarren kennen sich seit rund 3 Jahrzehnten.
In der Spaßformation „The Jamgang“ spielen die beiden Welthits der Blues- und Rockgitarre live im Akustiksound. Mit gekonnter Spieltechnik und bewegendem Feeling erklärt die Jamgang ihre Verehrung für die Helden und Hits der Gitarre: von Eric Clapton über Carlos Santana bis Mark Knopfler – die Liste bleibt offen für eine immer weiter führende Reise durch die Welt der Gitarrenmusik.

danach offene Session

 

13.03.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20:30 - 20:55

Ehrlich & Lange

DAS Kneipenduo, mit genau den Songs, die einem noch gefehlt haben: Road-Songs und Australien-Rock’n Roll auf der Akustikgitarre, Johnny Cash- und Irisch-Pub-Romantik, UDO und JAZZ, DYLAN und BLUES, NDW und EIGENE MEGAHITS und das alles untermalt von den herzzerreißenden Klängen aus dem Saxophon.

Opener 21:00 - 21:25

Martin Hermann und Uwe Sandfort: “Songs and Tunes from Nowhere”
Funk-Jazz trifft auf Fingerstyle, elektrische Gitarre auf die akustische. Sphärische Sounds mischen sich mit groovenden Tunes. Die Musik der beiden Gitarristen entfaltet sich jenseits des Mainstream und lädt ein, „mit dem Bauch gehört“ zu werden.

 

13.02.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20.30 - 21.00:

Frankie & The Dubious Brothers besingen Bären, einsame Cowboys, böse Outlaws und verruchte Honky Tonk Women. Neben Songs von John Hiatt, Ry Cooder, habenmittlerweile auch einige "Homebrewed Heimatsongs" den Weg in das Repertoire gefunden.
Frank Quacken: Gesang, Gitarre, Lap Steel, Stompbox
Kurt Heinze: Gitarre, Banjo, Bluesharp, Gesang
Alwin Nagel: Mandoline, Lap steel, Dobro, E-Gitarre, Gesang

 

Opener 21.00 - 21.30: Soulfood Selection - "Westfalen - Blues"

"Niemand weiß genau was passiert - aber am Ende gibt es Applaus". So umschreiben Robin und Achim Göbel ihr musikalisches Konzept des Authentic Westfaliän Blues. Vater und Sohn sind seit langen Jahren in Sachen Blues & beyond unterwegs, spielten ungezählte Gigs und bereicherten nicht minder wenige Jamsessions.  Die Besetzungen der Soulfood Selection reichen vom Duo bis in Big Band Dimensionen.
 Zum Setup beim Opener Set in Remscheid herrscht Schweigen , immerhin werde man als Geheimtipp gehandelt.  Die Frage, warum "Blues ist scheiße" auf den Fan-Shirts geschrieben steht werde aber gerne und umfänglich vor Ort beantwortet - und hinterher wird gejammt! 

 

09.01.2015

Orga: Susanne, Joachim, Holger

Opener 20.30 - 21.00:

JOHEWO: Singer-Songwriter Duo (Jonathan Heintges und Oliver Wonschik) aus Mülheim . Musikalisch lassen sie sich gerne mit den Turin Brakes oder Heisterkamp vergleichen: Sie setzten auf vielfältige Akustikgitarrenmusik, vorstellungsreiche Texte und abwechselnde Hauptstimmen.

Opener 21.00 - 21.30:

SIR PLAIN: Das Acoustic Trio um den Singer/Songwriter Albert Palowski spielt frische Folksongs mit Soul und Blues Einflüssen. SIR PLAIN präsentiert sehr persönliche Geschichten und Eindrücke aus dem Leben, die direkt ins Herz gehen, eben “plain” – klar, ehrlich und offen. Die Band erzeugt mit Gitarre, Bass, Mundharmonika und Percussions ein erdiges und kraftvolles Klangbild mit reichlich Groove Potential.

Albert Palowski - Gesang, Gitarre
Christoph Boeser - Bass, Mundharmonika
Marc Eichhorn - Percussions, Gitarre, Gesang
Hajo Müller - Gast am Saxophon